PresseClub Ingolstadt
8. November 2011: Gespräch mit der Rhein-Main-Donau AG und der Donau Wasserkraft AG

Seit 40 Jahren verrichtet das Wasserkraftwerk Ingolstadt zuverlässig seinen Dienst, seit 20 Jahren gilt das Gleiche auch für das Wasserkraftwerk Dietfurt. Dies und der Wechsel in der Energiepolitik allgemein sind Gründe genug, um uns bei unserem nächsten Treffen mit desem Thema auseinander zu setzen.

Dr. Albrecht Schleich, Vorstand der Rhein-Main-Donau AG, und Georg Rembold, Vorstand der Donau Wasserkraft AG (einer 99,25-prozentigen Tochter der Rhein-Main-Donau AG, 0,75 Prozent sind bei E.on) und gleichzeitig Leiter Wasserkraftwerke Deutschland bei E.on, informieren uns am Dienstag, 8. November, über diese Themenkomplexe.

Während Georg Rembold uns das Donaukraftwerk Ingolstadt zeigt, wird Dr. Albrecht Schleich die RMD AG vorstellen und über die "Herausforderungen des aktuellen duetschen Energiekonzepts und Energiespeicher als unverzichtbarer Teil des Systems" berichten.

Das Treffen beginnt um 19 Uhr an der Staustufe Ingolstadt an der Nordseite des Stausees, wo auch Parkmöglichkeiten sind. Nach einer Führung durch die Anlage treffen wir uns dann in unserer "guten Stube" im Kreuztor (Eingang über die Außentreppe vom Biergarten Glockn aus). Dort gibt es dann (gegen 20 Uhr) neben weiteren geballten Informationen und der Möglichkeit zur Diskussion auch eine Stärkung.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und bitten um Anmeldung bis Freitag, 4. November, um 12 Uhr per eMail oder Fax.